Allgemeine Informationen zu BiBBS

Schulbibliotheken an berufsbildenden Schulen stellen moderne Wissens- und Informationszentren dar. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung und Weiterentwicklung der Schulqualität im berufsbildenden Bereich.

BiBBS – BibliothekarInnen an berufsbildenden Schulen –

wurde 2004 vom Bildungsministerium (Abt. II/6) als bundesweite ExpertInnengruppe ins Leben gerufen.

In dieser Arbeitsgruppe sind die berufsbildenden Schulformen sowie die Bundesländer in einem ausgewogenen Maß vertreten.

Die Gruppe hat die Aufgabe, die zuständige Abteilung des

Bildungsministeriums in der Betreuung, der Verwaltung und der Weiterentwicklung der Schulbibliotheken an berufsbildenden Schulen durch fachliche Beratung und das Einbringen von praxisnahen Aspekten zu unterstützen.

Insbesondere stehen zurzeit folgende Aufgaben im Vordergrund:
 
  • Weiterentwicklung und Betreuung eines effizienten
    Informationsnetzes für Schulbibliotheken an berufsbildenden Schulen,
  • Förderung eines bundesweiten Erfahrungsaustauschs,
  • Kooperation mit für Schulbibliotheken relevanten Organisationen und
    Institutionen,
  • Aufgreifen und Aufbereiten von aktuellen, innovativen und kreativen Lösungsansätzen.
 
 

Durch den Internetauftritt der Arbeitsgruppe soll ein leichter und direkter Zugang zu den
wesentlichen Informationen und Entwicklungen im Bereich der Schulbibliotheken an berufsbildenden Schulen ermöglicht werden.

Die Arbeitsgruppe zeichnet sich durch ein hohes Maß an Sach- und Fachkompetenz, Einsatzbereitschaft und Engagement aus.

 

 

ADirⁱⁿ RgRⁱⁿ Waltraud Svoboda

Abt. II/9 des Bundesministeriums
für Bildung, Wissenschaft und Forschung

 
Scroll Up Skip to content