Littera - Info

BIBLIOTHEKS – SOFTWARE

Für Bundesschulen hat das BMBWF eine Generallizenz  der Bibliothekssoftware LITTERA erworben.  Damit steht uns eine moderne, an die Bedürfnisse der Schulbibliotheken angepasste Software zur Verfügung. Littera bietet eine komplexe Verwaltung des Bibliotheksbestandes für sämtliche Medienarten, eine Onlinekatalogisierung aus Millionen von Datensätzen und die Übernahme der Schülerdaten aus SOKRATES.

 

Erweiterungen zu Littera

Damit Bibliotheksnutzer im Medienbestand recherchieren können, benötigen sie einen elektronischen Katalog, den sogenannten OPAC (Online Public Access Catalogue).

Mit dem kostenlosen Net-OPAC von Littera ist die Bibliotheks-Recherche innerhalb des Schulnetzwerkes möglich. Dieses Modul ist im Installationspaket enthalten und muss bei Bedarf nur ausgewählt werden.

Der Web-OPAC von Littera hingegen dient der Online-Recherche (über das Internet) und muss separat erworben werden. Jede Schulbibliothek sollte heute darüber verfügen! Der Web-OPAC stellt DIE Verbindung zu unseren Bibliotheksnutzer*innen dar. Dieses Modul kostet ca. 350 Euro.

Für Nicht-Bundesschulen ist Littera auch als Kaufversion erhältlich und wird je nach Anforderungen lizenziert. Basisversion für 2000 Medien ca. 400 Euro.

Das Programm steht auf der Homepage der Firma  www.littera.eu zum Download bereit.

 

Für die  Erstinstallation sind 3 Schritte durchzuführen:

1.Kontaktaufnahme mit Littera (Telefon oder E-Mail). Die Firma überprüft,
ob es sich beim Antragsteller um eine Bundesschule handelt.

2. Registrierung auf der Homepage www.littera.eu und Freischaltung durch
die Firma. Nach erfolgter Anmeldung ist nun der „Kunden & Partner“ –
Bereich mit den Downloads sichtbar.

3. Download der Software und Installation gemäß Anleitung. Der Lizenzcode
wird von der Fa. Littera per E-Mail zugesendet.

 

INFO:

Die meisten Schulbibliothekar*innen entscheiden sich für eine lokale Installation auf dem Bibliothekars-PC. Führen Sie diese mit der Datei LW_Bundesschulen_54_Access durch.

Es ist aber ebenso möglich, eine Server-Client- Installation zu wählen. Damit kann man von mehreren Standorten auf Littera zugreifen. Diese Variante ist besonders empfehlenswert für Schulzentren und größere Schulen. Wählen Sie für diese Installationsvariante die Datei LW_Bundesschulen_54_SQL.

 

Dafür existiert eine Schritt für Schritt Anleitung:

https://www.littera.eu/loginnavi/littera-faq-installation-und-updates/

Haller Au 19A

A-6060 Hall in Tirol

Tel:  +43 (0) 50 765 000

Fax: +43 (0) 50 765 118

office@littera.eu

www.littera.eu

Online - Support

Im Zuge ihrer Ausbildung absolvieren alle Schulbibliothekar*innen eine LITTERA -Schulung und sind mit der Software vertraut. Trotzdem kann es vorkommen, dass Fragen bei der täglichen Arbeit mit LITTERA auftauchen.

Dabei hilft es oft schon, in Littera mit F1 die kontextbezogene Hilfe aufzurufen. Damit werden Bedienungshinweise zum aktuellen Vorgang eingeblendet.

 

Weitere Informationen und Hilfe zu häufig auftretenden Fragen bekommt man auf der LITTERA – Homepage. Hier gibt es im SERVICE-Bereich sowohl Schritt-für-Schritt- Anleitungen als auch eine Datenbank zu FAQs.

 

Bleiben trotzdem Fragen offen, können sich Schulbibliothekar*innen von Bundesschulen an den kostenlosen Online-Support wenden, der vom BMBWF eingerichtet wurde.

Dieser First Level Support wird von Mag. Manfred Pandur (HTBLuVA Wr. Neustadt) betreut. Bitte richten Sie Ihre Anfragen per E-Mail an littera-support@schule.at.

 

In manchen Fällen ist es nötig, sich direkt mit der Firma LITTERA in Verbindung zu setzen. Die Mitarbeiter*innen von LITTERA leisten den Second Level Support für schwierigere technische Anfragen und bieten auch Remote – Unterstützung (Fernwartung) an.

 

HINWEIS:  Im Windows-Startmenü befinden sich unter LITTERA mehrere Programme, darunter auch  das Programm für die LITTERA Fernwartung

 

SUPPORT-HOTLINE:

Mag. Manfred Pandur

HTBLuVA Wr. Neustadt

littera-support@schule.at

Haller Au 19A

A-6060 Hall in Tirol

Tel:  +43 (0) 50 765 000

Fax: +43 (0) 50 765 118

office@littera.eu

www.littera.eu

Littera Update 5.4

Im Juli 2020 wurde vom BMBWF das Update auf die Version 5.4 von LITTERA  angekauft. Es umfasst eine Vielzahl von Funktionserweiterungen und steht ab sofort allen Bundesschulbibliotheken, die bereits die Software LITTERA verwenden und damit bezugsberechtigt sind, zum Abruf bereit.

 

Zur Durchführung des Updates melden Sie sich mit Ihren Daten bei www.littera.eu an und laden Sie im Downloadbereich die Datei „LW_Bundesschulen_54_Access“ herunter. Die SQL -Version benötigen Sie nur, falls Littera auf einem Server installiert wurde/wird.

 

Eine „Schritt-für-Schritt-Anleitung“ für das Einspielen des Updates (inklusive Datensicherung) steht online zur Verfügung: https://service.littera.eu/FAQ_Videos/2018/uebersicht.html

 

Neben vielen technischen Erneuerungen ist vor allem die Erweiterung der Onlinekatalogisierung wichtig. Durch die neue Datenquelle https://bibliotheken.at kann eine wesentlich größere Anzahl von Onlinekatalogisaten übernommen werden.

 

Das BMBWF hat ein Informationsschreiben zum Update herausgegeben. Es enthält eine Auflistung sämtlicher Funktionserweiterungen sowie die wichtigsten Kontaktdaten für etwaige Rückfragen.

>>> Download Informationsschreiben des BMBWF (Geschäftszahl: 2020-0.521.708)

Haller Au 19A

A-6060 Hall in Tirol

Tel:  +43 (0) 50 765 000

Fax: +43 (0) 50 765 118

office@littera.eu

www.littera.eu

WEBINARE

Um die Arbeit mit unserer Bibliothekssoftware zu erleichtern, bietet die Firma LITTERA auf Ihrer Homepage unterschiedliche Hilfestellungen an. 

Neben Schritt-für-Schritt- Anleitungen und Antworten auf FAQs gibt es nun auch interaktive WEBINARE zu unterschiedlichen Themen: 

  • LITTERA Homepage + Verzeichnis
  • Update durchführen
  • LITTERA Windows Basic-Schulung
  • LITTERA Windows Zeitschriften
  • Leserdatenimport LITTERA Windows

Nähere Infos finden Sie auf https://www.littera.eu/service/schulungen/

Tipps & Tricks zu LITTERA

Hier finden Sie eine Anleitung für die Übernahme der Schülerdaten aus SOKRATES:

 

TIPP: Achten Sie darauf, dass die Daten vom Sekretariat / Administrator im *.xls Format (älteres Excel Dateiformat bis 2003) abgespeichert werden, sonst ist die Datei beim Importvorgang nicht sichtbar.

 

Eine ganze Reihe hilfreicher Tipps & Tricks für Littera hat Joe Pumberger zusammengestellt. Sie sind im Rahmen der Ausbildung für Schulbibliothekar*innen entstanden.

Mit Padlet erstellt
Scroll Up Skip to content