DIPLOMARBEIT

ANREGUNGEN FÜR DIE BIBLIOTHEKSPRAXIS

Seit dem Schuljahr 2015/2016 müssen alle
SchülerInnen eines V. Jahrganges im
Rahmen ihrer teilstandardisierten,
kompetenzbasierten Reife- und Diplomprüfung
eine Diplomarbeit auf vorwissenschaftlichem
Niveau erstellen.

Dabei haben sich Schulbibliotheken zur
zentralen Anlaufstelle entwickelt:
SchulbibliothekarInnnen als Drehscheibe
zwischen BetreuerIn, SchülerIn, Thema
und Fachliteratur.

Diplomarbeit1

BETREUERINNEN

Mit den BetreuerInnen der Diplomarbeiten sollte eine gute Gesprächsbasis
gepflegt werden. Es braucht ein wenig Zeit, um konkrete Anliegen zu
klären und eine längerfristige Zusammenarbeit aufzubauen. Wir bieten
unsere Hilfe bei der Beschaffung von Fachliteratur an und führen
gemeinsame Recherchen mit BetreuerInnen und SchülerInnen in der
Bibliothek durch. Dabei klären wir, ob der Fachbuchbestand ausreicht
oder ob Neuanschaffungen nötig sind. Mitunter haben BetreuerInnen auch
schon klare Präferenzen bei der Fachbuchauswahl und kommen mit
konkreten Ankaufswünschen, darauf sollten wir Rücksicht nehmen.

FACHBÜCHER

Technische Fachbücher bewegen sich immer wieder in den
oberen Preisregionen,daher sollten wir eine behutsame
und gezielte Einkaufspolitik verfolgen. Trotzdem ist es immer
wieder nötig, auch mehrere Exemplare eines Titels
anzuschaffen, um den Arbeitsfluss zu gewährleisten. Auch
mehrere Teams mit ähnlichen Themen müssen ausreichend
versorgt werden. Bei aktuellen Themen ist immer wieder zu
prüfen, ob das Buch in einer Neuauflage erschienen ist. Ziel
ist jedenfalls die Schaffung eines umfassenden und aktuellen
Fachbuchbestandes – speziell im Hinblick auf aktuelle und
beliebte Diplomarbeits-Themen.

SCHÜLERINNEN

SchülerInnen erkennen oft erst im Rahmen ihrer Diplomarbeit
den hohen Stellenwert ihrer Schulbibliothek. Sie stehen vor
einer großen Herausforderung und freuen sich über unsere
Unterstützung. Meist besteht der erste Schritt darin,
Diplomarbeiten aus den Vorjahren in der Schulbibliothek
anzusehen. Deswegen nehmen wir Beispiele gelungener
Diplomarbeiten in den Präsenzbestand zur Einsichtnahme
auf (kein Verleih).

Während der Arbeit an den Diplomprojekten ist es immer
wieder nötig, ergänzende Fachliteratur zu finden. Dabei

recherchieren wir gemeinsam in unterschiedlichen, auch wissenschaftlichen Katalogen.

Dabei wird ein wichtiger Lernprozess in Gang gesetzt:
Diplomanden realisieren die Bedeutung einer qualifizierten – vorwissenschaftlichen – Recherche.

Immer wieder kommt es vor, dass Fachbücher vergriffen sind. Oft lohnt es sich, sie von Antiquariaten
(z.B. www.zvab.com) anzukaufen.

In speziellen Fällen bleibt aber nur die Fernleihe von Universitätsbibliotheken oder anderen
wissenschaftlichen Einrichtungen. Hier sind die Verleihbedingungen im Einzelfall abzuklären.

Weiterführende Informationen:

www.diplomarbeiten-bbs.at

 

Die Plattform des BMBF für die Diplomarbeiten in den berufsbildenden Schulen.

Auf der Seite gibt es Informationen und Unterlagen zur Rechtslage, Zeitschiene und Unterstützung von der Erstellung bis zur Präsentation und Diskussion.

 

 

Dort steht auch die Handreichung für Diplomarbeiten zum Download bereit:

diplomarbeiten-bbs
diplomarbeiten-bbs-pdf

http://www.bhs-diplomarbeit.at

 

Überaus nützliche Infos, Tipps und Tricks zur Diplomarbeit in HTL, HAK, HLW, BAKIP usw. finden sich auf der (privaten) Homepage von Friedrich Saurer (Hartberg):

https://imoox.at

 

Sehr empfehlenswert ist der kostenlose iMooX – Kurs der Uni-Bibliothek Graz:

 

 

 

 

 

Zuerst ist es nötig, sich zu registrieren. Dann steht der kostenlose

Online-Kurs uneingeschränkt zur Verfügung.

Weiterführende Weblinks:

Font Resize
Kontrast